21.4.15

An der Schwelle


Foto: Internet










An der Schwelle

Es stoppt der Schritt, verzögert sich
für einen Augenblick in das
Hinein, Hinaus, beschuht, fürbass -
sucht seinen Weg. Auch innerlich

beginnt, schließt ab, verbindet, trennt
die Menschenseele, was sie drängt
und hinterfragt, noch eingezwängt,
das Alte, das sie traut benennt.

Doch längst mit Zweifeln übersät,
und Lust auf einen Neubeginn
tritt sie auf die Verwalterin
des VorZurück. Entscheidet. Geht.


Hörversion gesprochen von Evelyn Weissenbach, Weiden am See: 

http://lyriclove.podspot.de/post/elke-kaminsky-an-der-schwelle/ 
.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schön der Schrittvergleich innen und außen.

Noch sehr viel schöner, dich wieder zu lesen, meine liebe Elke!!

Genz liebe Grüße
L.S.

Jorge D.R. hat gesagt…

aus welch absoluter finsternis ich komme
merke ich daran
dass mir die dunkelheit keine angst mehr macht

ich nehme die nacht wieder wahr
und erkenne freudig
dass sie mit dem Morgen schwanger ist

so gerne möchte ich zur lyrik zurück
wie sollte ich den neuen eingang finden
wenn ich mir nicht von dir helfen lasse

es wäre das zweite mal ...

Elke K.-K. hat gesagt…

Liebe S. und lieber Jörg,

wie freue ich mich eure Grüße und die Einladung zum neuen Miteinander beim Dichten.
Ich nehme beides gerne an!

Bis bald per Mail.

Elke