3.1.16

Neujahreswunsch










Neujahreswunsch

Das neue Jahr sei wie
ein Mantel wetterfest
mit Kragen und Taschen

Der Frühling steppe
ersehnte Farben ihm
als Saumnaht ins Futter

Mit seinen Düften
sei er ein Sommerhaus
in nächtlicher Kühle
und weit geöffnet
dem herbstdurchwebten Klang
aus Graugänserufen

Er möge Wärme
uns spenden wenn es friert
in Adern und Ästen

Das neue Jahr sei wie
ein Mantel wetterfest
mit Kragen und Taschen


 

Kommentare:

Michael Hermann hat gesagt…

Ein wunderschönes Jahr 2016 wünsche ich Dir auch, liebe Elke!
Alles Liebe!
Michael

Jorge D.R. hat gesagt…

Natürlich weiß ich, dass dieser Mantel nicht nur für mich gedacht ist. Aber weil ich genau so etwas brauche, schlüpfe ich hinein - und fühle mich sofort gewärmt und beschützt. Ich nehme die Farben auf, fahre den Saum entlang und bin zu Hause. Schön.

Langsam wird mir warm, auch wenn die Kühle der Nacht so mach traurigen Gedanken noch in Eis hüllt. In den herbstdurchwebten Ruf der Kanadagänse mischen sich Frühlingsfarben. Überrascht stelle ich fest, wieviele Falten und Taschen dieser wunderschöne Mantel hat. Noch immer tropft kalte Nässe aus grauem Firmament. Aber ich - ich schlage den Kragen hoch und laufe ins neue Jahr.

Die besten Wünsche für dich und deine Lieben
Jorge D.R.

Elke K.-K. hat gesagt…

Lieber Jörg und Michael,

dieser Jahres-Mantel wird uns über die Monate hin nah begleiten.
Er birgt neben den traurigen und schweren Momenten, da wir seinen Schutz brauchen, aber auch bunte Farben, heitere Klänge und wohltuende Düfte, spannende Begegnungen, bereichernde Erlebnisse in sich.
Er wird wohl alle unsere Sinne ein weiteres Mal beleben ...
Möge der Jahres-Mantel bei euch beiden und allen anderen Lesern dieses Blogs tatsächlich vor allem ein wärmender sein.
Danke, lieber Jörg, für deine wunderbaren ergänzenden Worte. :-)

naturinsilben hat gesagt…

So fein ummantelt kann es nur gelingen, liebe Elke! :-)

Herzliche Grüße aus der Silbenkemenate,
Silbia